Glossar

A | C


A


Abformung, Abdruck

möglichst naturgetreue Abformung des Kiefers oder der Zähne. Die Negativform wird zur Weiterverarbeitung mit speziellen Gipsen ausgegossen.

Abrasion

in der Zahnmedizin als Begriff für die (über)mäßige Abschaffung (mit Bildung von Schlifffacetten) der Kauflächen, Füllungsoberflächen bzw. Zwischenräume (Kontaktpunkte) der Zähne gebraucht. Geht mit einer Senkung des Bisses bzw. einer Vorwärtswanderung der Zähne einher. Neben einem natürlichen Abarbeiten (= physiologisch) entstehen Abrasionen durch Parafunktionen (Knirschen, Pressen).

Acrylate

Polymerisationskunststoffe. Bei der Anfertigung von Prothesen häufig verwendet.

Adhäsion

Anziehungskraft ("Klebekraft") zwischen den Molekülen versch. Körper. Die Adhäsionsprothese bedient sich dieser Kräfte zum Halt der Prothesenbasis an der Schleimhaut. Ein wichtiger Faktor ist hierbei der Speichel. Diese Klebekräfte können durch Haftmittel (Cremes, Pulver) noch verstärkt werden.

aktivieren

in der Prothetik und Kieferorthopädie gebrauchter Begriff für das "unter Spannung setzen" von Klammern, Federn und Schrauben.

Amalgam

Füllungsmaterial; heute in der Zahnmedizin nur noch als eine "Legierung" aus den Metallen Silber und Zinn und dem Vermischen mit Quecksilber als "Silberamalgam" gebräuchlich.

Antagonist

Gegenkörper, Gegenzahn, d.h. der Zahn (Zähne), der (die) beim Schließen der Kiefer auf seinen Antagonisten trifft; approximal zwischen zwei Zähnen gelegen; dem Nachbar(-zahn) zugewandt.

Artikulator

Gerät, welches mit eingesetzten Kiefermodellen eines Patienten außerhalb des Mundes (fast) eine Nachahmung der natürlichen Kaubewegungen zulässt (= mechanisches Koordinatensystem).

nach oben


C


Composit(s)

engl. Composite(s), zahnfarbenes Füllungsmaterial, zur Gruppe der "weißen Füllungen" gehörend; aus einer Kunststoffmatrix und Füllstoffen (Keramik, Quarz) zusammengesetztes zahnfarbenes Füllungsmaterial vorwiegend für den Frontzahnbereich, seit einigen Jahren auch für den Backenzahnbereich.

Cover denture

spezielle Prothesenart im nur noch gering bezahnten Kiefer. Die vorhandenen Restzähne werden beim Kauakt nur wenig belastet.

nach oben

Bewerbungsformular - TEST

Bewerbungsformular

Bewerbungsformular